Montag, 22.04.2024 12:07 Uhr

BMW Sonderausstellung in Familie Fehrs Oldtimer Museum

Verantwortlicher Autor: Tina Burian Wr. Neustadt / Austria, 06.01.2024, 12:45 Uhr
Presse-Ressort von: B-Sportive Bericht 7244x gelesen
„Seltene BMW-Fahrzeuge
„Seltene BMW-Fahrzeuge  Bild: Werner Burian

Wr. Neustadt / Austria [ENA] Sonderausstellung in Familie Fehrs Oldtimer Museum Bereits zum vierten Mal lädt die Familie Fehr zu einer Sonderausstellung ins Oldtimer Museum in Wiener Neustadt. Dort, wo der legendäre Bentley S3 Saloon zu sehen ist, der im Erstbesitz von Frank Sinatra war.

Nun wurde in vierter Folge von Sonderausstellungen technischen Kulturgutes eine Sonderschau mit seltenen Automobilen der Marke BMW eröffnet. Im Rahmen der Mobilität zeigt das Oldtimer Museum der Familie Fehr in Wiener Neustadt Kostbarkeiten aus drei BMW-Epochen. Von den Anfängen 1928 mit dem Dixi 3/15 bis in das Jahr 1990 mit dem raren 850i E31 mit V12-Motor sind in der Sonderausstellung weitere große Stars der Marke BMW zu bewundern. Das Oldtimer Museum der Familie Fehr hat auch für die Stadt, in welcher Industrie und Automobilgeschichte geschrieben wurde, besondere Bedeutung.

Aus der Flugmaschinenfabrik Gustav Otto geht Familie Fehrs Oldtimer Museum - Stadionstraße 36a - A- 2700 Wiener Neustadt 1916 auf staatliches Betreiben die Bayerische Flugzeug-Werke AG (BFW) hervor. Aus den Rapp Motorenwerken entsteht parallel dazu 1917 die Bayerische Motoren Werke GmbH, die 1918 zur AG umgewandelt wird. Camillo Castiglioni (italienischösterreichischer Industrieller und Finanzgenie) kaufte 1922 beide Firmen und somit entstanden die Firmengruppe BMW. Der Wiener und K u. K Marine Maschinenbauingenieur Franz Josef Popp leitete die „Bayrische Motoren-Werke GmbH (BMW).

„Seltene BMW-Fahrzeuge“
„Seltene BMW-Fahrzeuge“
„Seltene BMW-Fahrzeuge“
„Seltene BMW-Fahrzeuge“
„Seltene BMW-Fahrzeuge“
„Seltene BMW-Fahrzeuge“

Er entwarf auch das heute noch gültige BMW - Logo. Dass der Österreicher Wolfgang Denzel maßgeblich am Erhalt der Marke BMW beteiligt war, darf nicht in Vergessenheit geraten. Von der Idee Denzels, ein leistbares Kleinfahrzeuges auf den Markt zu bringen, konnte der Großaktionär Quant überzeugt werden, der durch die Aufstockung seines BMW-Aktienanteils die Finanzierung der Produktion des Kleinwagens ermöglichte. Mehr als 180.000 Fahrzeuge der Type BMW 700, deren Karosserien der Designer Giovanni Michelotti entworfen hat, konnten binnen kürzester Zeit verkauft werden und damit war der Fortbestand von BMW gesichert und die bereits geplante Übernahme von BMW durch Daimler Benz damit verhindert werden.

1961 wurde auf der IAA der neue Mittelklasse BMW 1500 vorgestellt, mit dem der Wiederaufstieg von BMW zum Weltkonzern begann. Mit diesem Österreich-Bezug ist es also kein Zufall, dass gerade in Wiener Neustadt, in einer Sonderausstellung der Familie Fehr, Raritäten der Marke BMW zu sehen sind. Die Stadt kann als Wiege des Automobil- und Flugzeugbaus in Österreich bezeichnet werden. Von 15. November 2023 bis 21. April 2024 werden seltene Fahrzeuge die Geschichte von BMW mit ihren Höhen und Tiefen erzählen.

„Seltene BMW-Fahrzeuge“
„Seltene BMW-Fahrzeuge“
„Seltene BMW-Fahrzeuge“

Das besichtigten der kompletten Ausstellung dieser traumhaften Zeitzeugen und bei Gelegenheit fachsimpeln mit Ronald Fehr, ist eine Reise wert. Anschließend ist ein Besuch des darübergelegenen Route 66 Museums Restaurants, mit butterweichen und schmackhaften Steaks auf Schweizer Art, mehr als empfehlenswert. Augen- und Gaumenschmaus auf beste Art vereinen, dies kann man genau hier in Fehrs Oldtimer Museum bzw. im darübergelegenen Route 66 Restaurant. https://www.fehrsclassiccars.at/ https://www.route66-wienerneustadt.at/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.