Dienstag, 29.11.2022 09:39 Uhr

Blaufränkischland Rallye 2022

Verantwortlicher Autor: Tina Burian Deutschkreutz, Neckenmarkt/ Burgenland, 06.03.2022, 13:51 Uhr
Presse-Ressort von: B-Sportive Bericht 7549x gelesen
Blaufränkischland Rallye 2022
Blaufränkischland Rallye 2022  Bild: Werner Burian

Deutschkreutz, Neckenmarkt/ Burgenland [ENA] Die 3. ARC Blaufränkischland Rallye fand am 4. und 5. März 2022 statt. Das bewährte System des Vorjahres und der legendäre Spruch des Veranstalters Georg Gschwandner „Ich kann eine Rallye fünf Tage vorher absagen, aber nicht fünf Tage vorher beginnen zu organisieren“ war die Ausgangsbasis.

Das bewährte System des Vorjahres und der legendäre Spruch des Veranstalters Georg Gschwandner „Ich kann eine Rallye fünf Tage vorher absagen, aber nicht fünf Tage vorher beginnen zu organisieren“ war die Ausgangsbasis als man sich mit dem im Vorjahr neu gegründeten Tourismusverband Mittelburgenland Rosalia sowie den Gemeinden Neckenmarkt und Deutschkreutz im Dezember darauf verständigte eine dritte Auflage dieser Rallye zu planen. Die Organisatoren wurden mit einem Starterfeld von 75 Rennteams belohnt.

Wir begleiteten dieses Jahr Melanie Kalinke aus Passau, Copilotin und Fahrer Oskar Hebenstreit. Die beiden starteten mit Oskar´s Ford Escort RS 2000, Baujahr 1977. Melanie, welche normalerweise in richtig schnellen Boliden den Ton angibt, konnte diese Rallye etwas entschleunigter angehen, da im Ford Escort ´nur´ 150 Pferde zur Verfügung stehen und nicht wie bei Ihren normalen Einsätzen, mehr als 600 PS den Wagen antreiben. Melanie begann erst Ende 2016 Ihre Karriere als Copilotin im Rallyesport, hat aber in dieser kurzen Zeit bereits 65 Rallyes hinter sich und bestreitet auf der Blaufränkischland Rallye 2022 Ihren 66. Einsatz.

Ford Escort RS 2000
Kommandozentrale Ford Escort RS 2000
Ford Escort RS 2000
Blaufränkischland Rallye
Blaufränkischland Rallye
Blaufränkischland Rallye

Dieser begann schon am Freitag bei der Abnahme mit kleinen, fast unlösbaren Schwierigkeiten am Histo Ford Escort, welche Melanie mit Ihrer Erfahrung und Kontakten, vielen Telefonaten und persönlichem Engagement umgehend lösen konnte. Dann natürlich noch Notizen über die Strecke machen und sich nochmals genauestens einlesen. Einem guten Start für Samstag stand also nichts mehr im Wege. Die morgendliche SP1 startete mit einem unerwarteten Wintereinbruch bei kühlen 2 Grad und heftigem Schneetreiben. Gleich von Beginn an ging es auf den Feldwegen des Burgenlands zur Sache. Oskar gab alles und Meli pusht, sodass der Escort mehr fliegt als fährt.

Das Herz des 45 Jahre alten Ford Escort schlägt immer noch auf Hochtouren und Oskar gönnte ihm keine Verschnaufpause. Immer angetrieben von Melanies Kommandos treiben sie den betagten Herren zu Höchstleistungen. Bis dann circa nach Hälfte der Prüfung ein Zylinder und Leistung fehlte, Schlepphebel leider ´Game Over. ´ Also dachten sich die beiden fahren wir die SP2 halt mit weniger Leistung, der Vorsatz war gut, aber der Escort hatte andere Pläne. Kurz nach dem Start quittierte der Kühler seinen Dienst. Der Schaden konnte zwar notdürftig behoben werden und im Service durch das tolle Mechanikerteam rasch repariert werden, dabei wurde aber leider die Toleranzzeit weit überschritten.

Wegen Zeitüberschreitung der Toleranzgrenze wurde ein Start an der SP3 nicht mehr erlaubt und von der Rennleitung eben aufgrund des Reglements untersagt. Schade das es diesesmal nicht geklappt hat, aber hoffentlich sehen wir 2023 ein Revival auf der Blaufränkischland Rallye mit Oskar und Melanie. Nach dem Rennen ging es für die sympathische und enthusiastische Passauerin gleich wieder retour nach Hause, wo sie bereits am Montag wieder in ihrem Deluxe Sonnen & Nagelstudio für Ihre Kunden im Einsatz ist. In ein paar Tagen geht es wieder an die Vorbereitung für Ihre nächsten Rallye Fahrten. Hier wird Sie dann wieder 600 Pferde und einen Fahrer, bei vollem Speed, mit Ihren präzisen Kommandos auf der Spur halten.

Blaufränkischland Rallye
Blaufränkischland Rallye
Blaufränkischland Rallye

Sieger der Blaufränkischland Rallye 2022 wurden der Tscheche Adam Brézik auf Skoda Fabia R5, gefolgt vom Österreicher Phillip Kreisel, Skoda Fabia Rally 2 Evo und am dritten Platz ebenfalls ein Österreicher, Martin Rossgatterer auf Skoda Fabia R5. Die Region des hervorragenden Rotweins ist wohl ein guter Boden für die tschechische Automarke und deren Fahrer. https://www.blaufraenkischlandrallye.at/2022/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.